24.03.2017


Home  >  AGB

AGB und Nutzungsbedingungen

Mit Ihrer Registration als Mitglied der VOICE Community erklären Sie ausdrücklich Ihre Zustimmung zu unseren Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen:
Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Nutzung der VOICE Community

Präambel

Mit der Anmeldung als Nutzer bei VOICE Community akzeptieren Sie die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Nutzung der VOICE Community (nachfolgend "VOICE Community AGB" genannt) aufgeführten Regelungen.

Alle Anfragen richten Sie bitte an:

mind BUSINESS CONSULTANTS
Hauptstr. 105
40668 Meerbusch
Herausgeber

Diese VOICE Community AGB gelten für sämtliche Inhalte und Anwendungen der Website www.voice-community.de inklusive aller dazugehörigen Subdomains und Aliases (nachfolgend „VOICE Community Website“ genannt).

Die in diesen VOICE Community AGB enthalten Regelungen, insbesondere inklusive der Regelungen zum Datenschutz und Datenspeicherung, gelten auch für den Fall einer Nutzung oder teilweisen Nutzung von anderen Websites, die den Zugang zur VOICE Community Website vollständig oder teilweise ermöglichen. Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Beantragung der Mitgliedschaft gültigen VOICE Community AGB.

Das Angebot richtet sich an Personen, die die VOICE Community Website ausschließlich in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen oder beruflichen Tätigkeit (als Angestellter) nutzen. Die VOICE Community Partner (VCP) sind für die Inhalte der Nutzerprofile nicht verantwortlich.
1. Gegenstand und Leistungsinhalt

1.1. Die VCP bieten registrierten Nutzern (nachfolgend "Nutzer" genannt) eine geschlossene, unentgeltliche Kommunikations-Plattform zum Austausch von Information und Wissen rund um das Thema Sprachdialogsysteme. Einzelheiten zu den Angeboten finden Sie hier im Bereich „SERVICE“.

1.2 Jegliche Nutzung außerhalb der vorgesehenen Möglichkeiten der VOICE Community Website ist ohne die vorherige Zustimmung durch die VCP nicht gestattet.

1.3 Jegliche Nutzung, die gegen diese VOICE Community AGB und/oder gesetzliche Vorschriften verstoßen, ist nicht gestattet. Die VCP behalten sich ausdrücklich das Recht vor, derartige Nutzungen der VOICE Community Website ohne Vorankündigung auszuschließen.

1.4 Die VCP behalten sich vor, die Plattformen jederzeit inhaltlich, vom Aufbau und vom Umfang zu ändern, zu erweitern, einzuschränken oder einzustellen und weisen ausdrücklich darauf hin, dass eine zu 100 % Verfügbarkeit technisch nicht möglich ist und daher Einschränkungen auftreten können. Die VCP behalten sich vor, aus Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsgründen die Dienstleistungen kurz-zeitig auszusetzen oder zu beschränken.

1.5 Die VCP haben das jederzeitige Recht, Nutzer aus wichtigem Grund zu sperren, einzuschränken bzw. die Nutzung an bestimmte Voraussetzungen zu knüpfen. Ein solch wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn ein Nutzer gegen geltendes Recht oder diese VOICE Community AGB verstößt oder wenn die VCP ein berechtigtes Interesse an der Sperrung haben, wie z.B. in Fällen, wenn der Nutzer in seinen Daten falsche Angaben gemacht hat oder aufrecht erhält, Rechte Dritter verletzt oder Leistungen der VCP missbraucht. Berechtigte Interessen des Nutzers werden im Zusammenhang mit einer Sperrung berücksichtigt.

1.6 Im Zusammenhang mit der Kommunikation der Nutzer untereinander und eventueller, hieraus resultierender Geschäftsabschlüsse wird ausdrücklich klargestellt, dass die VCP an diesen Vorgängen nicht unmittelbar beteiligt sind und in keinem Fall Vertragspartner werden. Die Erfüllung von geschlossenen Verträgen unter Nutzern erfolgt ausschließlich zwischen den Nutzern selbst. Die VCP bieten lediglich eine Plattform, um Nutzer zusammenzuführen und stellt nur die technische Vorrichtung bereit, die generell eine Kontaktaufnahme ermöglicht. Die VCP haften demzufolge nicht, falls innerhalb der Vertragsdauer kein Kontakt zustande kommt, geknüpfte Kontakte abgebrochen oder in anderer Weise gestört werden. Gleiches gilt entsprechend in Fällen geschlossener Verträge zwischen Nutzern.

1.7 Der Nutzer hat sich über die von den VCPn betriebene Website zu registrieren. Mit der Anmeldung kommt zwischen dem Nutzer und den VCP ein Nutzungsvertrag auf Basis dieser VOICE Community AGB zustande, sofern die VCP die Registrierung nicht sofort und unmissverständlich ablehnen. Der Nutzer stellt sicher und gewährleistet, dass alle von ihm angegebenen Daten wahr und vollständig sind. Der Nutzer ist verpflichtet, Änderungen der Nutzerdaten unverzüglich zu berichtigen. Es besteht kein Anspruch auf Registrierung. Die VCP behalten sich in begründeten Fällen das Recht vor, die Zulassung des Nutzers jederzeit fristlos zu kündigen, insbesondere wegen falscher Angaben bei der Anmeldung und bei Missbrauch der Plattform.

1.8 Bei der Registrierung erhält der Nutzer ein Passwort, das er nach Login ändern kann. Er ist verpflichtet, sein Passwort geheim zu halten. Die VCP werden das Passwort nicht an Dritte weitergeben und werden den Nutzer zu keinem Zeitpunkt nach dem Passwort fragen.

1.9. Die VCP weisen ausdrücklich darauf hin, dass Authentifizierung von Internetbenutzern nicht lückenlos überprüfbar ist. Daher stehen die VCP in keinem Fall dafür ein, dass jeder Nutzer auch wirklich die- oder derjenige ist, die/der die betreffende Person vorgibt zu sein es sei denn, für die VCP war ein Missbrauch offensichtlich. Jeder Nutzer hat sich gegebenenfalls selbst von der Identität des anderen Nutzers zu überzeugen.
2. Pflichten der Nutzer

2.1 Die Nutzer sind verpflichtet:

2.1.1 ausschließlich der Wahrheit entsprechende Angaben in ihren Profilen und ihrer Kommunikation mit anderen Nutzern zu machen;
2.1.2 untereinander die Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns walten zu lassen;
2.1.3 keine rechtswidrigen oder die Rechte Dritter verletzende Inhalte zu veröffentlichen;
2.1.4 erlangte Informationen in Form von Anfragen, Ausschreibungen, Angeboten oder erlangte Daten ausschließlich für die Abwicklung eigener Geschäfte oder eigene Zwecke zu benutzen; insbesondere ist eine weitere Verwertung, Weiterverarbeitung, die Gewährung von Zugang oder eine Weitergabe nicht erlaubt.
2.1.5 niemanden mit Kommunikationsversuchen zu belästigen. Es liegt im Verantwortungsbereich der Nutzer, darauf zu achten, dass der Umgang mit anderen Nutzern in vollem Umfang dem geltenden Gesetz entspricht und nicht gegen geltendes Recht verstößt.
2.1.6 Keine Kettenbriefe zu verwenden oder die gleiche Anfrage an mehrere Nutzer gleichzeitig zu versenden.
2.1.7 Die Verwendung von Mechanismen, Software oder sonstiger Scripts in Verbindung mit der Nutzung der VOICE Community Website, sowie das Blockieren, Überschreiben, modifizieren, Kopieren (Dies gilt ausdrücklich und insbesondere auch für ein Kopieren im Wege von "Robot/Crawler"-Suchmaschinentechnologien oder durch sonstige automatische Mechanismen.) oder Verbreiten von generierten Inhalten ist dem Nutzer strikt untersagt. Der Nutzer hat eine unzumutbare oder übermäßige Belastung der VOICE Community Website zu vermeiden.

2.2 Die Nutzer sind im vollem Umfang für die Informationen verantwortlich, die sie auf www.voice-community.de veröffentlichen, z.B. im „Experten-Profil“ oder „Forum“ und nehmen zur Kenntnis, dass die eingetragenen Informationen im Rahmen der Plattformen anderen Mitgliedern zur Verfügung stehen.
3. Kündigung

Beide Parteien haben jederzeit das Recht, den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Nutzerseitig erfolgt die Kündigung online wirksam durch Betätigung des Buttons "Mitgliedschaft kündigen" innerhalb der Rubrik "Mein Profil". Sie kann auch schriftlich per E-Mail (unter Angabe des Login-Namens und des Passworts) bewirkt werden. In diesem Fall ist die Kündigung an Support zu richten. Nach Beendigung des Vertrages werden auf Wunsch nutzerbezogenen Daten von den VCP gelöscht. Der Nutzer ist für das Löschen von Foren-Einträgen selbst verantwortlich.

Die VCP erklären die Kündigung per Email gegenüber dem Nutzer. Die Interessen des Nutzers werden im Fall der Kündigung berücksichtigt.
4. Haftung

4.1. Die VCP übernehmen keine Gewährleistung oder Haftung für die von ihren Nutzern eingegebe-nen Inhalte, da diese ausschließlich von den Nutzern selbst in deren eigener Verantwortung übermittelt werden. Die VCP haften nicht für die Pflichtverletzung eines Nutzers gegenüber einem anderen Nutzer aufgrund zwischen diesen geschlossenen Verträgen oder anderen Rechtsgründen.

4.2 Außer in Fällen von Vorsatz haften die VCP in keinem Fall für entgangenen Gewinn, Zinsverlust, Verlust von Verträgen mit Dritten, Produktionsausfall, Nutzungsausfall, Ersatzbeschaffung jeglicher Art sowie für indirekte Schäden oder Folgeschäden. Die Haftung für den Verlust aufgezeichneter Daten ist auf solche Schäden beschränkt, die auch bei einer ordnungsgemäßen, regelmäßigen Datensicherung aufgetreten wären. Im übrigen haften die VCP wie folgt:

I. Bei geringfügigen Pflichtverletzungen ist jegliche Haftung von der VCP ausgeschlossen.
II. Die VCP haften ansonsten in Fällen fahrlässiger Pflichtverletzung ausschließlich auf Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens.
III. In Fällen grober Fahrlässigkeit oder bei der Verletzung vertragswesentlicher Kardinalspflichten haften die VCP auf Erstattung des gesamten entstandenen Schadens.

4.3 Die VCP haften bei der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit bei schuldhaften Handeln nach den gesetzlichen Vorschriften.
5. Freistellung

Der Nutzer stellt die VCP von sämtlichen Ansprüchen frei, die andere Nutzer oder sonstige Dritte wegen des Verhaltens des Nutzers gegenüber den VCP geltend machen wegen Verletzung ihrer Rechte, einschließlich der Kosten für die notwendige Rechtsverteidigung, Gerichts- und gesetzliche Anwaltskosten.
6. Datenschutz

6.1. Die VCP weisen die Nutzer darauf hin, dass sie die Angaben des Nutzers in maschinenlesbarer Form sowie für Zwecke, die sich aus dem Vertragsverhältnis ergeben, maschinell verarbeitet. Die Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen des Vertragszweckes und unter Beachtung und Einhaltung sämtlicher zwingender gesetzlichen Beschränkungen.

6.2 Mit Zustimmung zu diesen AGB erklärt der Nutzer gleichzeitig:
Ich willige ein,

a. dass VCP meine personenbezogenen Daten erheben und für die Begründung, Durchführung und Abwicklung meines Nutzungsverhältnisses mit VCP verarbeiten und nutzen darf. Personenbezogene Daten sind Bestandsdaten, wie beispielsweise Name und Adresse sowie Nutzungsdaten wie beispielsweise Nutzername, Kennwort und IP-Adresse.
b. dass VCP die vom Nutzer selbst eingegebenen unterschiedlichen Daten anderen Nutzern zur Geschäftsanbahnung zur Verfügung stellen darf. Welche Daten zur Verfügung gestellt werden, erkennt der Nutzer bei der Registrierung. Die Bereitstellung der Daten kann vom Nutzer jederzeit im Bereich „Mein Profil“ gestoppt werden.
c. dass VCP meine Nutzungsdaten unter anderem mit Hilfe von Cookies erheben, verarbeiten und nutzen darf, um mir beispielsweise eine Benutzer-ID zuzuordnen. Die Cookies dienen dabei z.B. der persönlichen Begrüßung mit dem Nutzernamen bei VCP.
d. dass VCP meine personenbezogenen Daten für VCP-Marketing-Maßnahmen wie z.B. zur Versendung von E-Mails mit allgemeinen Informationen oder werbendem Charakter (Newsletter) verarbeiten und nutzen darf. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich jederzeit die Möglichkeit habe, diese Informationen abzubestellen; und zwar im Bereich „Mein Profil“. Ich bin damit einverstanden, dass VCP meine per-sonenbezogenen Daten auch verarbeiten und nutzen darf, um mir auf persönliche Interessen zugeschnittene Kontakte zu präsentieren. Der auf persönliche Interessen zugeschnittenen Verwendung kann ich in Mein Profil / Einstellungen widersprechen.
e. dass VCP, soweit es im Einzelfall erforderlich ist, bei Vorliegen zu dokumentierender tatsächlicher Anhaltspunkte, die Bestands- und Nutzungsdaten erheben, verarbeiten und nutzen darf, die zum Aufdecken sowie Unterbinden von in betrügerischer Absicht eingestellten Informationen und sonstiger rechtswidriger oder vertragswidriger Inanspruchnahme der Leistungen von VCP erforderlich sind. Zu diesem Zweck dürfen VCP auch Nutzungsdaten, unter anderem mit Hilfe von Cookies, erheben und in der Weise verarbeiten und nutzen, dass aus dem Gesamtbestand aller aktuellen Informationen, diejenigen ermittelt werden können, bei denen tatsächliche Anhaltspunkte bestehen, dass sie in Missbrauchsabsicht eingestellt wurden.
f. dass VCP außerdem, soweit dies erforderlich ist, meine personenbezogenen Daten zur Wahrung überwiegender Interessen an der Aufklärung eines Missbrauchs des VOICE Community-Forums und zur Rechtsverfolgung über das Ende des Nutzungsverhältnisses hinaus verarbeiten, nutzen und an Strafverfolgungsbehörden sowie in ihren Rechten verletzte Dritte übermitteln darf, wenn zu dokumentierende tatsächliche Anhaltspunkte für einen solchen Missbrauch der VOICE Community-Plattform, insbesondere durch Einstellung rechtswidriger Angebote, vorliegen.
g. und erkenne an, dass eine Inanspruchnahme der Plattform unter Nutzung eines Pseudonyms oder anonym nicht zumutbar ist, und dem Zweck der Plattform nicht gerecht wird, auch wenn ich trotzdem Nutzer werden will.

Diese Einwilligung ist auf jeder Seite der VOICE Community-Website unter dem Link AGB gespeichert und kann jederzeit über per E-Mail an Support schriftlich unter Angabe des Benutzernamens und Passworts widerrufen werden.
7. Schlussbestimmungen

7.1. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

7.2 Die VCP behalten sich vor, diese VOICE Community AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die geänderten Bedingungen werden dem Nutzer per E-Mail spätestens zwei Wochen vor ihrem Inkrafttreten mit der Maßgabe zugesandt, diese zu prüfen und ggfls. unter Wahrung einer Frist von 14 Tagen zu widersprechen. Widerspricht der Nutzer der Geltung der geänderten VOICE Community AGB nicht innerhalb von zwei Wochen nach Empfang der E-Mail, gelten diese geänderten VOICE Community AGB im Zweifel als vereinbart, es sei denn, der Nutzer kann nachweisen, dass er an der Einhaltung der 14-Tagesfrist schuldlos gehindert war. Die VCP werden dem Nutzer in der E-Mail, welche die geänderten Bedingungen enthält, auf die Bedeutung dieser 14-Tagesfrist gesondert hinweisen.

7.3 Die VCP sind berechtigt, nach Ankündigung per Email innerhalb von 4 Wochen ihre Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag ganz oder teilweise auf einen Dritten zu übertragen. In diesem Fall ist der Nutzer berechtigt, den Nutzungsvertrag nach Mitteilung der Übertragung per Email an Support zu kündigen. Dem Nutzer ist die Übertragung seiner Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag ohne vorheriges schrifltiches Einverständnis der VCP nicht gestattet.

7.4 Sämtliche Erklärungen, die im Rahmen dieses Vertrages übermittelt werden, müssen in Schriftform bevorzugt im Wege der E-Mail erfolgen.

Die E-Mail-Adresse der VCP lautet:
Support

Eingaben per Post sind zu richten an:
VOICE Community
c/o
mind BUSINESS CONSULTANTS
Hauptstr. 105
40668 Meerbusch

Die postalische Anschrift sowie die eMail-Adresse eines Nutzers sind diejenigen, die als aktuelle Kontaktdaten im Nutzerkonto des Nutzers von diesem angegeben wurden. Die VCP behalten sich vor, die oben genannte eigene E-Mail-Adresse nach eigenem Ermessen zu ändern. In diesem Fall informieren die VOICE Communtiy Projektpartner den Nutzer über die Änderung der E-Mail-Adresse.

7.5 Alleiniger Gerichtsstand für sämtliche sich zwischen den Parteien aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist Düsseldorf, soweit der Nutzer Vollkaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Die VCP haben wahlweise das Recht, ihre Rechte am gesetzlichen Gerichtsstand des Nutzers zu verfolgen. Über das Vertragsverhältnis entscheidet ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und des Internationalen Privatrechts.

Düsseldorf, den 26. Juni 2006
Name:
Kennwort:
Anmeldung speichern
jetzt registrieren!
| | | |
© VOICE Community 2004 bis 2017 - Alle Rechte vorbehalten